Zurück zu allen Events

Antisemitismus und Migration in Europa

  • Ernst Kromwell Saal (Neubau, EG) 89 Königstraße Fürth, BY, 90762 Deutschland (Karte)

Vortrag von Dr. Mathias Berek am 14.7.2019 ab 15:00.

Dr. Mathias Berek. Foto: Christoph Löffler

Dr. Mathias Berek. Foto: Christoph Löffler

Die These wird noch immer viel diskutiert, dass die verstärkte Zuwanderung aus muslimisch geprägten Ländern seit dem Jahr 2014 für einen Anstieg des Antisemitismus in Europa gesorgt hätte. Der Vortrag baut auf den Ergebnissen einer europäischen Fünf-Länder-Studie zu dieser Frage auf und beleuchtet die Komplexität der gegenwärtigen Zustände.

Dr. Mathias Berek ist Kulturwissenschaftler. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften und Kommunikationsund Medienwissenschaften promovierte er 2008 an der Universität Leipzig über kollektives Gedächtnis und die gesellschaftliche Konstruktion von Wirklichkeit. Am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig und dem Minerva Institute for German History an der Tel Aviv University leitete er ein DFG-Projekt zur Wirkungsgeschichte des deutsch-jüdischen Philosophen Moritz Lazarus. Am Zentrum für Antisemitismusforschung bearbeitete er den deutschen Teil einer europäischen Verbundstudie über Antisemitismus und Immigration.


Veranstalter Jüdisches Museum Franken

Eintritt 8,00 EUR regulär / 5,00 EUR ermäßigt

Hinweis Kartenvorverkauf Kartenreservierung möglich unter: 0911/950 988-88 (Bezahlung erfolgt über die Tageskasse). Bitte bedenken Sie, dass das Ende der Veranstaltung von der hier genannten Uhrzeit abweichen kann.


Frühere Events: 14. Juli
Offene Synagoge
Späteres Event: 14. Juli
Yehuda Amichai