Zurück zu allen Events

Die Würde des Schmerzes

  • Ehemalige Synagoge Ottensoos Dorfplatz 5 91242 Ottensoos Deutschland (Karte)

Lesung mit Musik über Leonard Cohen und Federico García Lorca am 2.6.2019 ab 18:00.

Während viele andere seiner Generation ihr künstlerisches Erweckungserlebnis im Rock’n’Roll hatten, war für Leonard Cohen der spanische Dichter Federico García Lorca wegweisend. Seine Gedichte führten Cohen an die Lyrik heran, machten ihn selbst zum Dichter. Beide sahen sich in der literarischen Tradition der Schwarzen Romantik und zelebrierten Leben und Tod, Schönheit und Vergänglichkeit. Lorca, der selbst eine große Nähe zur spanischen Volksmusik, zum Flamenco und zum Jazz hatte, wäre vielleicht selbst ein „Singer-Songwriter“ geworden, wie Leonard Cohen, in dessen Liedern und Gedichten er weiterlebt.

Thomas Kraft erzählt unterhaltsam und spannend aus dem Leben beider Dichter und vor allem davon, was den Kanadier Leonard Cohen so innig mit dem Andalusier Federico García Lorca verband. Flamencogitarrist und Sänger Ricardo Volkert begleitet die Lesung mit Vertonungen aus García Lorcas „Zigeuner-Romanzen“ (Romancero Gitano), andalusischen Volksliedern und Songs von Leonard Cohen.

Thomas Kraft. Foto: Catherina Hess

Thomas Kraft. Foto: Catherina Hess

Ricardo Volkert. Foto: Brigitte Sporrer

Ricardo Volkert. Foto: Brigitte Sporrer


Veranstalter vhs Unteres Pegnitztal

Referent/in Thomas Kraft (Lesung), Ricardo Volkert (Gitarre, Gesang)

Eintritt 12,00 EUR

Hinweis Eintritt an der Abendkasse (ab 17.15 Uhr), Reservierung ab 04.02.2019 bei der vhs Unteres Pegnitztal, Tel. 09123 1833-310, -312 oder -313 oder per Mail (info@vhs-up.de). Reservierte Karten liegen an der Abendkasse bereit. Bitte bedenken Sie, dass das Ende der Veranstaltung von der hier genannten Uhrzeit abweichen kann.


Frühere Events: 2. Juni
Pfad der Toleranz
Späteres Event: 3. Juni
Speaking the Unspoken. Writing taboo.