Zurück zu allen Events

Fürth in der NS-Zeit

  • Parkplatz an der Uferstraße, unterhalb der Stadthalle Uferstraße 110 90762 Fürth Deutschland (Karte)

Enteignung, Verfolgung und Widerstand. Führung am 12.5.2019 ab 11:00.

Auch die Kleeblattstadt konnte sich dem braunen Regime nicht entziehen. Foto: Geschichte Für Alle e.V. – Institut für Regionalgeschichte

Auch die Kleeblattstadt konnte sich dem braunen Regime nicht entziehen. Foto: Geschichte Für Alle e.V. – Institut für Regionalgeschichte

War Fürth toleranter als andere Städte? Wie veränderte sich das Leben in der Industriestadt in der Zeit von 1933 bis 1945? Und wie erinnert sich die Stadt heute an Gewinner und Verlierer des Unrechtsregimes? Der Rundgang thematisiert vor allem die Übernahme der kommunalen Herrschaft durch die Nationalsozialisten, die Verfolgung von Andersdenkenden und die Auslöschung der jüdischen Bevölkerung.


Veranstalter Geschichte Für Alle e.V. – Institut für Regionalgeschichte

Referent/in Geschichte Für Alle e.V. – Institut für Regionalgeschichte

Eintritt 8,00 EUR / 7,00 EUR ermäßigt

Hinweis Bitte bedenken Sie, dass das Ende der Veranstaltung von der hier genannten Uhrzeit abweichen kann.