Zurück zu allen Events

Stadtspaziergänge: Jüdische Stadtquartiere in Bamberg – eine Spurensuche in zwei Teilen

  • Haus zum Krebs Pfahlplätzchen Bamberg, BY, 96049 Deutschland (Karte)

Eine Spurensuche im Weltkulturerbe. Führung am 27.4.2019 und am 25.5.2019, 15:00 - 17:00.

Bamberger Altstadt mit ihren kleinen Gässchen.

Bamberger Altstadt mit ihren kleinen Gässchen.

„Die Geschichte der Juden im ehemaligen Fürstbistum Bamberg ist so alt wie die Geschichte des Bistums“. Mit dieser These beginnt Dr. Adolf Eckstein (1857-1935), langjähriger Distriktsund Stadtrabbiner Bambergs, seine „Geschichte der Juden im ehemaligen Fürstbistum Bamberg“. Den Spuren, die die jüdische Gemeinde in ihrer wechselvollen Geschichte im Stadtbild Bambergs hinterlassen hat, wollen wir in dieser Führung nachgehen. Die jüdischen Stadtquartiere, die wir besuchen werden, lagen am Pfahlplätzchen, in der Generalsgasse und in der Hinteren Kesslergasse (heute: Hellerstraße). Außerdem geht es zur neuen Synagoge in der Willy-Lessing-Straße und zur Ecke Urban-/Herzog-Max-Straße, wo bis 1938 die fünfte Bamberger Synagoge stand.


Termine Samstag, 27. April 2019, 15:00 - 17:00. Samstag, 25. Mai 2019, 15:00 - 17:00.

Veranstalter Verein zur Förderung der jüdischen Geschichte und Kultur Bambergs e.V.

Eintritt Frei, Spenden erwünscht

Hinweis Anmeldung jeweils bis zum Vormittag der Führung per Mail verein@kellner-rauch.de oder per WhatsApp auf 01522-393 2003. Es sind zwar eher kurze Spaziergänge – aber 90 Minuten Gehen auf Bamberger Pflastern braucht bequemes Schuhwerk. Für aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung schauen Sie bitte auch auf unsere Webseite: www.lehrhaus-bamberg.de/stadtfuehrungen