Zurück zu allen Events

Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem, Vier ernste Gesänge

  • Meistersingerhalle, Großer Saal 21 Münchener Straße Nürnberg, BY, 90478 Deutschland (Karte)

„...ein gewaltiges Stück... ergreift den ganzen Menschen in einer Weise, wie wenig anderes.“ Clara Schumann. Konzert am 1.12.2019 ab 17:00.

HSC und Het Haags Toonkunstkoor 22.4.2018 „Missa solemnis“ Foto: Dorothea Wenzel

HSC und Het Haags Toonkunstkoor 22.4.2018 „Missa solemnis“ Foto: Dorothea Wenzel

Das Deutsche Requiem bringt für den 33-jährigen Komponisten Johannes Brahms den künstlerischen Durchbruch. Brahms hat solche Texte aus dem Alten und Neuen Testament verwendet, die den Leidtragenden Trost spenden und gestaltete sein Deutsches Requiem nicht als Trauermusik, sondern als eine Musik mit Hoffnung und Zuversicht. Der Wiener Musikkritiker Eduard Hanslick schrieb nach der Uraufführung 1868: „Seit Bachs h-Moll-Messe und Beethovens Missa solemnis ist nichts verfasst worden, was sich auf diesem Gebiete neben das deutsche Requiem zu stellen vermag!“

Neben dem Deutschen Requiem kommen die von Johannes Brahms am Ende seines Schaffens komponierten Vier ernsten Gesänge zur Aufführung; interpretiert von Markus Marquardt (Semperoper Dresden). Der Hans-Sachs-Chor Nürnberg wird begleitet von der schola cantorum Leipzig und den Nürnberger Symphonikern. Leitung: Guido Johannes Rumstadt


Veranstalter Hans-Sachs-Chor Nürnberg e.V.

Mitwirkende Hans-Sachs-Chor, Markus Marquardt, Nürnberger Symphoniker

Leitung Guido Johannes Rumstadt

Eintrittspreise 29,00 / 26,00 / 22,00 / 18,00 EUR

Hinweis Kartenvorverkauf www.hanssachschor.de oder: HSC-Kartenservice Tel./Fax.: 09103/2887, oder reservix.de, ab 01.05.2019. Bitte bedenken Sie, dass das Ende der Veranstaltung von der hier genannten Uhrzeit abweichen kann.