Zurück zu allen Veranstaltungen

Der schmale Grat – Antisemitismus und Kritik an der Politik Israels

  • Katholische Erwachsenenbildung 1 Johann-Sebastian-Bach-Platz Ansbach, BY, 91522 Deutschland (Karte)

Vortrag am 14.3.2019 ab 19:30.

Dr. Juliane Wetzel, TU Berlin. Foto: privat

Dr. Juliane Wetzel, TU Berlin. Foto: privat

Die Ereignisse der letzten Jahre haben das Thema Antisemitismus im öffentlichen Diskurs und in der medialen Aufmerksamkeit erneut zu einem wichtigen Thema werden lassen. Allerdings herrscht oft Uneinigkeit oder Unwissen darüber, was wir heute unter Antisemitismus verstehen können. Zu viele sehen darin immer noch ausschließlich den rassistischen, nationalsozialistisch geprägten Judenhass – nicht aber die subtileren Formen und nicht diejenigen, die den israelbezogenen Antisemitismus ausmachen.

Antisemitismus ist ein wandelbares Phänomen. Verwendung finden die immer gleichen, über Generationen tradierten Stereotypenmuster, die auf aktuelle Ereignisse reagieren und sich entsprechend variiert gegen Juden und heute noch viel mehr gegen Israel richten. Ziel dieses Vortrages ist es, die verschiedenen Facetten des aktuellen Antisemitismus zu beleuchten. Eine besondere Rolle wird der israelbezogene Antisemitismus spielen, weil er heute häufig genutzt wird, um sich gegen Juden zu äußern.


Veranstalter KEB Ansbach – Neustadt/Aisch e. V.

Referent/in Dr. Juliane Wetzel

Eintritt 3,00 EUR

Hinweis Bitte bedenken Sie, dass das Ende der Veranstaltung von der hier genannten Uhrzeit abweichen kann. Anmeldung nicht erforderlich

Logo AN.jpg

Frühere Veranstaltung: 14. März
Hawa Naschira
Spätere Veranstaltung: 15. März
Den Tag mit Gott beginnen